Viba lädt zum Mitmachen ins Confiserie-Café

Seit Sommer vergangenen Jahres befindet sich eine Viba-Repräsentanz im Herz der Hauptstadt: Das Confiserie-Café am Eingang zur Friedrichstraße. Hier kann man nicht nur die vielfältigen Nougatprodukte des ostdeutschen Traditionsherstellers kennenlernen, sondern auch  die Schokoladen-Spezialitäten der süddeutschen Firma Heilemann, die Viba letztes Jahr übernommen hat.

image006Das besondere an dem über 100qm großen Shop mit Pralinen-Theke, großer Auswahl an eigenen und ergänzenden Produkten sowie einem Cafébereich mit rund einem Dutzend Sitzplätzen: Hier kann der interessierte Besucher selbst Hand anlegen und Schoko-Lollies überziehen und mit Streuseln verfeinern. Vier Lollies gestalten kostet 6,- Euro – eine telefonische Anmeldung unter 030/84711211 wird erbeten. Weiterer Service: Man kann seine Lieblingspralinen direkt vor Ort mit flüssiger Schokolade beschriften lassen. Übrigens ist im Viba-Café die Eissaison schon eröffent: Es gibt 18 verschiedene Sorten Speiseeis, darunter 8 verschiedene Nougatsorten.

Die Nougat-Erlebniswelt im thüringischen Schmalkalden hatte ich letztes Jahr schon einmal besucht und hier darüber berichtet – inklusive Video.

Friedrichstraße 120, 10117 Berlin-Mitte
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10 – 19 Uhr, So von 13 – 17 Uhr.

 (Artikelfoto: viba – Vilefalt, Fotos: © Oliver Numrich)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden