ArtNight-Verlosung: Wohlfühlabend mit künstlerischer Betätigung

Die Gründer von Art Night: Aimie und David.
Die Gründer von Art Night: Aimie und David.
Auf jedem der zwanzig Plätze warten bereits eine Staffelei mit weißer Leinwand und Farbpalette daneben, als die letzten noch fehlenden Teilnehmer gegen 18 Uhr im Seitenraum des Cafés Anna Blume in Prenzlauer Berg eintrudeln: Hier findet heute erstmals die ArtNight statt. Inhaberin Sybille Hirsch betrachtet die Vorgänge in ihrem Café aufmerksam. Der Hauptraum ist an diesem frühen Dienstagabend fast leer, im großen Außenbereich sitzen vereinzelte Gäste. „Für die Organisation eines solchen Events fehlt mir einfach die Zeit“, sagt Sybille Hirsch“, dieser Malabend bringt mir Auslastung und ich habe natürlich die Hoffnung, das die Gäste wiederkommen, wenn sie uns kennengelernt haben.“Mit diesen Events hat das Berliner Start-up eine Marktlücke erschlossen, von denen anfangs keiner gedacht hätte, dass sie existiert.
ArtNight organisiert Malkurse in Restaurants – nicht mehr und nicht weniger – und die Resonanz ist riesig! Inzwischen finden Woche für Woche rund 80 Kurse an 34 verschiedenen Orten statt. Dazu kommen private Veranstaltungen, die ArtNight für Firmen oder Junggesellenabschiede durchführt. Dabei ist das Startup vor allem eine Onlineplattform, die drei Parteien zusammen bringt: Restaurants, die ihre Räumlichkeiten zu schwachen Uhrzeiten auslasten möchten, Künstler, die sich mit Workshops ein Zubrot verdienen und Menschen, die Lust auf ein kommunikatives Erlebnis haben und bereit sind, für einen unterhaltsamen Abend 34 Euro für das Ticket und zusätzliche Getränkekosten auszugeben.
„ArtNight sind Events, auf denen über die Malerei soziale Kontakte geschaffen werden“, erklärt Gründerin Aimee Carstensen-Henze,, „ein Freizeittrend, bei dem es darum geht, die Smartphnes weg zu legen und Leute zusammen zu bringen.“ Dabei sei es egal, ob man allein oder als Gruppe komme, denn über das gemeinsame Malen komme man sehr schnell mit den Sitznachbarn in Kontakt. An jedem Abend steht ein Kunstwerk eines berühmten Malers wie Frieda Kahlo, Vincent van Gogh oder Katsushika Hokusai, oder Bildmotive wie Tag am Meer, Stadtsilhouetten oder Sonnenuntergang als Vorlage im Mittelpunkt. Die angebotenen Motive sind danach ausgewählt, dass sie jeder innerhalb von zwei bis drei Stunden nachmalen kann, selbst wenn er zuletzt in der Schulzeit einen Pinsel in der Hand hielt. „Von den Kunstkursen an der Volkshochschule unterscheiden wir uns durch den Entertainement-Faktor“, sagt Carstensen-Henze, „das gemeinsame Erlebnis, gern auch begleitet von einem Glas Sekt oder Wein, steht im Vordergrund.“
Die Berliner Lokalnachrichten verlosen einen Gutschein für eine ArtNight für eine Person. Senden Sie eine E-Mail mit der richtigen Antwort auf die folgende Frage an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de: Welches Motiv wird bei Art Night am 3. September 2018 in der Berliner Dirty Velvet Bar gemalt? Einsendeschluss ist der 31. August 2018.
Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden