Berlin ist die dankbarste Stadt Deutschlands

Persil Tour

„Danke“ – ein kleines Wort mit großer Wirkung. Ob für den hilfsbereiten Nachbarn oder die beste Mama der Welt, Persil sorgte in diesem Jahr für eine ganz besondere Möglichkeit, den Liebsten „Danke“ zu sagen.

Von Mai bis Oktober tourte der Danke-Truck durch über 20 Städte in Deutschland und zauberte Zehntausenden ein Lächeln aufs Gesicht. Grund dafür war der sogenannte „Dank-o-Mat“: Per Coin-Einwurf und durch ein Lächeln aktiviert, konnten die Besucher ihre Dankes-Botschaften über verschiedenste Medien übermitteln, beispielsweise per Foto, Video, Audiobeitrag oder Danke-Postkarte. Zudem hatten die Besucher die Möglichkeit, mit ihrem Spot oder Foto Teil einer großen Radio- oder Plakat-Kampagne von Persil zu werden.

Berlin lächelte sich zum Sieg

Ein Lächeln kostet nichts – und kann viel bewirken. Dies bewies der mit der Tour verknüpfte Städtewettbewerb, in dessen Rahmen Persil die „dankbarste Stadt Deutschlands“ suchte. Dabei traten die über 20 Städte in einem Wettbewerb gegeneinander an. Ausschlaggebend war die Anzahl der „Danksager“ am jeweils ersten Tag des Trucks vor Ort – diese wurden anhand der Coins, die in den „Dank-o-Maten“ im Truck eingeworfen wurden, ermittelt. Während der insgesamt 72 Aktionstage strahlten 40.050 Gesichter in den „Dank-o-Maten“ – die meisten davon in Berlin. Mit 444 Danke-Botschaften am ersten Tag des Trucks vor Ort stellte die Hauptstadt den Rekord auf und kann sich nun über die Förderung für einen guten Zweck freuen: Mit 50.000 Euro unterstützt Persil ein lokales Bildungs- oder Entwicklungsprojekt, das Kindern die Themen Natur und Umwelt näherbringt. Welche Initiative gefördert wird, gibt die Stadt in nächster Zeit bekannt.

Gewinnspiel: Wir verlosen zwei Persil Jahresvorräte, im Gesamtwert von rund 150 Euro. Um zu gewinnen schreiben Sie uns bitte unter dem Kennwort „Persil“, von wann bis wann die Tour durch Deutschland unterwegs war. Ihre richtige Antwort senden Sie an die Berliner Lokalnachrichten, Landsberger Allee 24, 10249 Berlin oder an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de.

Einsendeschluss ist der 06. Dezember 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

(Artikelfoto: PERSIL)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden