Mit Genius glutenfrei durch die Pilzsaison

Ab Oktober beginnt wieder die Pilzsaison und darauf sollte man vorbereitet sein. Das „Fleisch des Waldes“ ist eine kulinarische Spezialität: „Vor allem bei Veganern und Vegetariern sind sie besonders gefragt, da sie viel Eiweiß enthalten“, erklärt Ernährungsexpertin Franca Mangiameli. Das ist aber bei Weitem nicht alles.  

„Dass Pilze nicht nur lecker schmecken, sondern auch der ideale Begleiter für eine aktive und kalorienarme Ernährung sind, vergessen viele“, erklärt Franca Mangiameli. Gemeinsam mit Genius verrät die Buchautorin ihr Lieblingsrezept der Saison:  Gefüllte Knoblauch-Kräuter-Pilze mit glutenfreiem Brot. Denn immer mehr Deutsche verzichten bei ihrer Ernährung auf Gluten. Genius bietet deshalb eine Vielzahl an leckeren Alternativen von Mehrkornbrötchen über Früchtebrot bis hin zum Schokoladenmuffin an. Die Produkte sind ab sofort in immer mehr Supermärkten in Norddeutschland erhältlich.

Franca Mangiameli. verrät auch noch weitere Vorteile von Pilzen.
Vitamin D-Lieferant im Winter
Im Winter leiden wegen des wenigen Sonnenscheins viele Menschen unter Vitamin D-Mangel. Um diesem vorzubeugen, empfiehlt Franca Mangiameli ganz einfach Pilze, da diese das Sonnenlicht und damit das wichtige Vitamin speichern: „Am höchsten ist der Gehalt, wenn man die Pilze in Scheiben schneidet und in der Sonne trocknen lässt“, verrät die Buchautorin. Zudem enthalten Pilze viele Ballaststoffe, die für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Neben den diesen Vorteilen schmecken Pilze natürlich auch richtig lecker – daher verrät die Ernährungsexpertin ihr Lieblingsrezept: Gefüllte Knoblauch-Kräuter-Pilze mit glutenfreiem Brot von Genius.

Genius zeigt, dass die Möglichkeiten für eine glutenfreie Ernährung inzwischen sehr vielfaeltig-sind.
Genius zeigt, dass die Möglichkeiten für eine glutenfreie Ernährung inzwischen sehr vielfaeltig-sind.

Die richtige Zubereitung von Pilzen
Bei der Zubereitung von Pilzen gilt es ein paar Dinge zu beachten – zunächst müssen sie richtig gesäubert werden: Champignons, Kräutersaitlinge oder Pfifferlinge sind kaum verschmutzt. Daher reicht es aus, diese mit einem Küchentuch oder einem Pinsel zu reinigen. „Wichtig ist aber, dass Pilze nicht länger als drei Tage gelagert werden“, sagt Franca Mangiameli. Sie empfiehlt das Gemüsefach, da es dort am kühlsten ist. In ihrem Rezept verwendet sie zudem als Geheimtipp glutenfreie Brotkrumen von Genius und liegt damit voll im Trend. Immer mehr Deutsche verzichten mittlerweile auf glutenhaltige Lebensmittel.

Mit seinen Produkten zeigt das nun auch in Deutschland vertretene Unternehmen Genius, dass die Möglichkeiten für eine glutenfreie Ernährung inzwischen sehr vielfältig sind. Lucinda Bruce-Gardyne, die Gründerin von Genius, hat mit viel Einfallsreichtum und Energie daran gearbeitet, glutenfreie Brot- und Backwaren zu entwickeln, die wie frisch vom Bäcker schmecken. Nachdem ihr 10-jähriger Sohn eine Glutenunverträglichkeit entwickelte und es keine leckeren Alternativen in den umliegenden schottischen Supermärkten gab, machte sie sich daran, selbst etwas für ihren Sohn zu kreieren. Der wurde an der Seite seiner Mutter zum Geschmackstester und nach zwei Jahren, tausenden Broten und zwei kaputten Öfen lag das perfekte glutenfreie Brot auf seinem Frühstücksteller. Seitdem sind jede Menge neue Brotvarianten und andere Backwaren dazugekommen. Bis Ende 2016 sollen es noch mehr werden.

sc_-genius_produkte_grafikGewinnspiel:
Wir verlosen 5 Genius-Pakete. Um zu gewinnen, senden Sie uns bitte unter dem Kennwort Genius die Antwort auf die Frage:  Wie werden Pilze noch genannt? Die  richtige Antwort senden Sie bitte per Mail  an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de. Einsendeschluss ist  10. Oktober 2016.
Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet.

 

(Artikelfoto:Genius bietet eine Vielzahl an leckeren Alternativen von Mehrkornbrötchen über Früchtebrot bis hin zum Schokoladenmuffin an, Fotos: © Genius)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden