Neu im Kino: X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT

X-MEN Zukunft ist Vergangenheit

Die ultimative „X-Men“-Truppe schließt sich in X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT zusammen, um in zwei Zeitperioden das Überleben ihrer Spezies zu sichern.

Die beliebten Charaktere der ursprünglichen „X-Men”-Filmtrilogie gehen mit ihren eigenen jüngeren Ausgaben aus X-MEN: Erste Entscheidung auf Schulterschluss. Ziel ist es, ein wichtiges historisches Ereignis zu verändern und eine epische Schlacht zu schlagen, die die Zukunft retten könnte.

Regisseur Bryan Singer hat das Comic-Genre fürs Kino neu erfunden. Mit „X-MEN der Film“ gelang ihm im Sommer 2000 eine Comicverfilmung, die in Sachen Ästhetik und Figurenzeichnung neue Maßstäbe setzte. Diesem Film ließ er 2003 das noch erfolgreichere Sequel X-MEN 2 folgen.

Für den neuen X-MEN Streifen nimmt nun Singer wieder auf dem Regiestuhl Platz, um das „X-Men“-Universum weiter auszubauen. Er erzählt eine gewaltige, provozierende Geschichte mit überaus komplexen Charakteren. Produzent Hutch Parker ist davon überzeugt, dass die „X-Men“-Filme deshalb so faszinierend sind, weil Bryan seine Figuren so „liebt und respektiert und sich so sorgfältig mit ihnen auseinandersetzt“.

Singer, der bei dem Erfolgsfranchise von Beginn an mit an Bord war, hat über die Jahre enge Kontakte zu Stab und Schauspielern geknüpft und auch diesmal auf bewährte Mitarbeiter zurückgegriffen. So sind wieder viele gute Bekannte mit an Bord.

So sind von der „X-Men“-Urbesetzung u.a Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen und Halle Berry mit dabei, aus X-MEN: FIRST CLASS kennt man Jennifer Lawrence, James McAvoy, Michael Fassbender und Nicholas Hoult. „Es war toll, all diese Leute in X-MEN bzw. X-MEN: FIRST CLASS zu besetzen“, erinnert sich Singer, „viele hatten damals in Filmen dieser Größenordnung noch nicht mitgewirkt. Hugh kam vom Musical, Jennifer war nur in kleinen Independent-Produktionen wie WINTER’S BONE („Winter’s Bone“, 2010) aufgetreten. Über die Jahre haben sie sich einen Namen gemacht, inzwischen sind sie große Stars. Diese Familienzusammenkunft war für uns alle eine tolle Sache.”

X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT ab 22. Mai 2014 in den deutschen Kinos

Gewinnspiel: Wir verlosen acht zwei Karten für den neuen X-MEN Film. Um zu gewinnen schreiben Sie uns bitte unter dem Kennwort „X-MEN“ wie der Regisseur des Filmes heißt.  Die richtige Antwort senden Sie bitte an die Berliner Lokalnachrichten, Landsberger Allee24, 10249 Berlin oder an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden