Schön ummantelt in den Herbst: Diese 5 Mantel-Trends können sich sehen lassen

Jetzt wird es kuschelig und warm! Die Tage werden bereits kürzer und die dünnen Jäckchen sind schon zurück in den Schrank gewandert. Doch kein Grund traurig zu sein, denn die Mantel-Trends für diesen Herbst versprechen ein paar schöne Highlights. Das Tolle an Mänteln ist vor allem, dass sie wirklich immer gut aussehen und zu jedem Anlass passen. Einen Blick auf die beliebten Modeklassiker zu werfen lohnt sich also allemal.

1. Jetzt wird`s wollig!

Wollmäntel sind wohl in jedem Jahr angesagt und so stehen sie auch in diesem Herbst ganz hoch im Kurs. Ob bunt, in gesetzten Tönen, mit Mustern oder Animal-Prints, in diesem Jahr hat das wollige Kleidungsstück viele Gesichter. Besonders Oversize-Mäntel können in dieser Saison bedenkenlos geshoppt und getragen werden. Wer ein wenig mehr Geld investiert, der schafft sich einen Begleiter für`s Leben, denn ein guter Wollmantel hält bei richtiger Pflege ewig.

2. Das ist auffellig!

Fake Fur heißt das Zauberwort für Tierliebhaber, die es pelzig haben möchten. Glücklicherweise müssen für kuschelige Mäntel und Jackenaus Webpelz oder Kunstfellen längst keine Tiere mehr sterben und das macht sich die Modeindustrie gerne zu Nutze. Teddyfell-Mäntel gibt es natürlich auch in allen Farben und Formen. In diesem Herbst sind eher knallige Farben und wilde Muster gefragt. Wer es universeller mag, kann aber auch zum klassischen Braun oder Beige greifen. Das passt immer und erinnert zudem ganz nostalgisch an die guten 90er Jahre.

 3. Voll im Trench

Audrey Hepburn machte ihn modetauglich, Columbo liebte ihn und nun ist er bereits in jedem Kleiderschrank vertreten, der Trenchcoat. Der Klassiker in Sandtönen kann sich immer sehen lassen, erscheint aber auch in unterschiedlichen Styles, Längen und Farben. Wer sich nicht sicher ist, welche Länge für seine Zwecke am besten passt, kann sich auf dieser Seite inspirieren lassen. Die zweireihige Knopfleiste, der Goller (Überwurf auf Schultern und Rücken) sowie der Bindegürtel mit Schließe sind einige Markenzeichen des Trenchcoats. In diesem Herbst gibt es diesen Herbstliebling ebenfalls im Karomuster oder in kräftigen Farben zu erstehen. Insbesondere die Farbe Rot kann sich beim Trench wirklich sehen lassen.

 4. Ziemlich wilde Zeiten

Animal-Prints haben sich schon im Sommer bemerkbar gemacht. Und glücklicherweise bleiben uns im Herbst Leo-, Schlangen- und Zebramuster erhalten. Nun zieren die tierischen Muster auch Mäntel und Jacken der Saison und erstrahlen in neuem Glanze. Denn wilde Farbkombinationen zaubern aus den sonst farblich eher dezenten Mustern echte Eyecatcher. Wer also nach einem Leopardenmantel in Pink oder einer Zebrajacke in Rot Ausschau hält, kann jetzt fündig werden.

5. Schnell mal überwerfen

Die Alternative zu klassischen Mänteln oder Jacken sind Ponchos oder auch Capes. Sie sind 2018 ziemlich gefragt und bieten eine breite Palette an Styles und Looks. Angefangen beim Ethno-Poncho über das klassische schwarze Cape bis hin zu knielangen Ponchos mit Quasten, wird alles geboten, was das Modeherz begehrt. Der Vorteil dieser Mantelalternativen ist, dass man sie schnell überziehen kann, sie zu allen Stilrichtungen passen und zudem einfach nur bequem sind.

 Bildquelle: unsplash.com

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden