Aktion ANTIMÜLL in Neukölln an 15 Hotspots

Das Bezirksamt Neukölln startet eine konzentrierte AKTION ANTIMÜLL des Ordnungsamtes Neukölln, um der anhaltenden Vermüllung im Bezirk – vor allem durch illegal abgelagerten Sperrmüll auf Neuköllns Straßen – entgegenzuwirken.

800 Tonnen Müll wurden allein im letzten Jahr durch die BSR im Auftrag des Ordnungsamtes entsorgt – ein Spitzenplatz in der Berliner Müllstatistik. Seit der Einführung des „Anliegen-Management-Systems (AMS)“ im Ordnungsamt Neukölln Anfang November 2015 sind über 3.700 Meldungen über illegale Müllablagerungen im öffentlichen Straßenland im Ordnungsamt Neukölln eingegangen. In Abstimmung mit der BSR wurde nun aktuell eine Auswertung der Meldehäufigkeit und der Abfallmenge in bestimmten Straßen des Bezirks vorgenommen. Danach hat das Ordnungsamt die 15 Hotspots der am stärksten vermüllten Straßen in Neukölln ermittelt:

1. Warthestraße / Wartheplatz
2. Weserstraße (von Kottbusser Damm bis Weichselstraße)
3. Schillerkiez (insbes. Schillerpromenade, Weisestraße, Herrfurthstraße
/ Herrfurthplatz, Kienitzerstraße und Okerstraße)
4. Stuttgarter Straße
5. Mittelbuschweg
6. Kiehlufer / Mergenthalerring / Dieselstraße
7. Karl-Marx-Straße
8. Sonnenallee
9. Hermannstraße
10. Donaustraße
11. Reuterstraße
12. Boddinstraße
13. Hobrechtstraße
14. Oderstraße
15. Gerlinger Straße / Kölner Damm

 

(Artikelfoto: illegale Abfallstandorte Neukölln; Foto: © Bezirksamt Neukölln)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden