Ausflugs- und Genusstipp: Heidelbeeren in Klaistow

Antje Winkelmann, Brandenburger Erntekoenigin Theresia, Ernst August Winkelmann bei der Eroeffnung der Brandenburger Heidelbeersaison auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow. © Agentur Baganz,14.07.2021

Der Spargel- und Erlebnishof Klaistow ist immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Da ist immer etwas los. Die Betreiber sorgen stets für neue Abwechslung. Momentan ist Blaubeerzeit. Die genussvolle und informative Eröffnung war vor einigen Tagen. Und nun dreht sich alles um die dicken Blauen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie groß die Beeren sind. Und was man daraus so herstellen kann. Im Hofladen ist ein vielfältiges Angebot wie hausgemachter Heidelbeer-Aufstrich, der in der Marmeladenküche des Hofes gekocht wird, Heidelbeer-Direktsaft, gepresst in der Hohenseefelder Süßmost- und Weinkelterei,

Gin, Wein, Secco, Glühwein, Heidelbeersauce,  – essig, – senf, – sirup, Heidelbeerbier, hergestellt in Neuzelle, und  anderes auch Kosmetik mit hauseigenen gestalteten Heidelbeermotiven gibt es. Duschgel, Lotion, Seife …

Brandenburger Erntekoenigin Theresia bei der Eroeffnung der Brandenburger Heidelbeersaison auf dem Spargel- und Erlebnishof Klaistow.
© Agentur Baganz,14.07.2021

Heidelbeeren selbst pflücken oder vor Ort genießen

Frische Heidelbeeren zum Mitnehmen für zuhause, wobei – die kann man sich ja sogar selber pflücken, – bis September täglich Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag schon ab 8 Uhr. In den Plantagen im Wald, nahe dem Hof wachsen die verschiedenen Sorten wie Duke, Reka, Blue Crop und Elisabeth an mannshohen Sträuchern. Und man braucht sich nicht einmal bücken. Die Gefäße hat man im Nu voll. In diesem Jahr ist allerding aus hygienischen Gründen das Mitbringen von eigenen Gefäßen nicht erlaubt.

Nach getaner Arbeit schmecken ein leckerer hausgemachter Heidelbeerkuchen, – waffeln & Eis im Heidelbeercafé neben den Anlagen oder im Hofcafé auf dem Freisitz. Im Hofrestaurant gibt es  neben Eierkuchen und Hefeklößen mit Heidelbeeren, der Klassiker, auch Deftiges wie Kassler mit Zwiebel-Heidelbeer-Gemüse, Hähnchenbrust oder Heidelbeerflammkuchen, stehen  auf dem Speiseplan.

Seit dem 18. Juli kann man beim beliebten Heidelbeer-Buffet, das bis zum 29. August geht, wieder ganz viel probieren und von dem was man am meisten mag, auch ganz viel essen. Immer sonntags 15.00 bis 19.00 Uhr.

Für Kinder gibt es auch immer wieder etwas zu entdecken. Die Riesen Rutschen, Mini-Jeep-Safari, Hüpfkissen, Wasserplanschen, Kletterwald und Streichelgehege. Einfach interessant für verschiedene Generationen. Und am 7. August findet dann für die Brandenburger ABC-Schützen ein Zuckertütenfest statt.

Bildnachweis: ©Agentur Baganz/©Petra Gütte

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

17 + neun =