Ein Nachruf auf das Berliner ICC (1979–2014)

Ein Nachruf auf das Berliner ICC
Ein Nachruf auf das Berliner ICC

Ein Nachruf auf das Berliner ICC (1979–2014) – Am 9.3. geht in Westend ein Stück (West-)Berliner Geschichte zu Ende: die des ICC.

Der einstige Prestigebau ist in die Jahre gekommen und zwar so weit, dass ein Betrieb als Kongresszentrum aus baulicher Sicht nicht mehr tragbar ist. Dabei geht es weniger um die Asbest-Belastung, die laut zahlreichen Medienberichten doch geringer sein soll, als ursprünglich angenommen. Vielmehr dürften es ganz normale Abnutzungserscheinungen und nicht mehr zeitgemäße Sicherheitsstandards sein, die den Beschluss zur Schließung notwendig machten.

Klar, was 1979 „hightech“ war kann 2014 irgendwie nicht mehr ganz das Neueste sein. Schon gar nicht, wenn ein Gebäude von Millionen von Menschen benutzt wurde.  Das letzte Mal wird das in den kommenden Tagen im Rahmen der ITB der Fall sein. Dann, am 9.3., heißt es „Zapfenstreich“ – mit einem gleichnamigen Benefizkonzert verabschiedet sich die Messe vom einstigen Kongress-Flaggschiff.

Für Ersatz ist bereits gesorgt!

Seit 2012 wird  am Messegelände das neue Kongresszentrum namens „CityCube Berlin“ gebaut. Abgerissen soll das ICC trotzdem nicht werden. Derzeit ringt die Stadt um eine Nachnutzung. Aus dem Büro der zuständigen Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer ließ man auf Anfrage der „Berliner Lokalnachrichten“ wissen, dass die Stadt bis zu 200 Millionen Euro in die Sanierung des ICC investieren werde – allerdings nur, wenn ein „schlüssiges und tragfähiges Nutzungskonzept“ vorliege.  Für dieses sollen nach Vorstellung der Stadt private Investoren sorgen, die dann wohl auch den Löwenanteil der Modernisierungskosten tragen müssten. Ende des 1. Quartals soll dem Senat ein Bericht zum „aktuellen Stand“ vorliegen.

Derzeit kann also nur spekuliert werden, was aus dem Kongresszentrum wird. Und ob es nicht – wie viele andere Gebäude, für deren Instandhaltung die Stadt kein Geld hat – jahrzehntelang vor sich hin verfallen wird.

(Artikelfoto: Messe Berlin)

[map  address=“Messedamm 22, 14055 Berlin “ infowindow=“ ICC Berlin „]

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden