ITB 2015 – Einmal um die Welt in Berlin…

ITB 2015

… und vielleicht dann doch so richtig weg!

Derzeit bringt der Blick aus dem Fenster – Stichwort grau, nass, kalt – viele auf Fluchtgedanken. Klar, man könnte auch einfach im warmen Bett bleiben. Allerdings ist es vielleicht irgendwo am Meer in der Sonne doch schöner.

Das Meer ist weit weg? Und so ein Urlaub will gut geplant sein? Dann bietet sich vom 7.-8. März 2015 eine kleine Reise zum Berliner Messegelände an. Dort kann man auf der ITB die große Reise planen. Hier ein kleiner „ITB-Reiseführer“ der Lokalnachrichten.

Bester Reisezeitraum
Wir empfehlen, am Samstag (7.März) oder Sonntag (8. März) zwischen 10 und 18 Uhr zu kommen. Sonst müssen Sie bis zur nächsten ITB warten – in einem Jahr.

Anreise
Die Nutzung des ÖPNV wird empfohlen. Ihr Reiseziel ist begehrt und verfügt IMMER über zu wenig Parkplätze. Also ab in die S-, oder U-Bahn!

Einreisebestimmungen
Für den Kurztrip auf die ITB ist kein Pass, aber ein Spezialvisum namens Eintrittskarte vonnöten. Die Tageskarte kostet vor Ort 15 Euro. Wer sie online kauft oder sich bei BVG- oder S-Bahnverkaufsstellen einen Gutschein holt, zahlt nur 12 Euro. Kinder unter 14 dürfen gratis rein, sofern sie von einem Erwachsenen begleitet werden. Ermäßigte Schüler-/Studententickets kosten 8 Euro, ebenso das Last Minute Ticket, das am Sonntag ab 14 Uhr erhältlich ist.

Allgemeines
Diesmal informieren Anbieter aus über 180 Ländern und Regionen über die schönsten Reiseziele in nah und fern. Offizielles Partnerland der ITB 2015 ist die Mongolei.
Bei vielen Anbietern kann man seinen Urlaub direkt auf der Messe buchen. Wir empfehlen daher: Erst mal in Ruhe einen Rundgang machen, Preise vergleichen – dann zuschlagen!

Kinderprogramm
Wer mit seinen Kindern anreist, der muss auf jeden Fall mal kurz in Halle 18 halten. Dort feiert Pipi-Langstrumpf am Schweden-Stand ihren 70. Geburtstag – mit großem Tamtam, Singen und Tanzen und einem Malwettbewerb. In Halle 6.2a hingegen wartet Volksfeststimmung – Bremen präsentiert den Freimarkt. Für Kinder gibt‘s Popcorn in Bremer Stadtmusikanten-Tüten. Außerdem werden am Glücksrad reisen in die Hansestadt verlost. Ein weiteres Glücksrad – diesmal mit einer Fee – verspricht „märchenhafte“ Gewinne auf den Spuren der Gebrüder Grimm. Es findet sich am Hessen-Stand in Halle 7.2c.

Specials
Das Partnerland Mongolei wird mit einer Fülle an Aktionen präsentiert. So steht etwa vor dem Südeingang eine Original-Jurte, in der man traditionelle Kostüme und nomadische Spiele ausprobieren kann. Außerdem gibt‘s sowohl an der Jurte wie auch am Mongolei-Stand (Halle 4,1) Folklore-Vorführungen, darunter Darbietungen von Pferdekopfgeigenspielern, Kehlkopfsängern und Schlangenmenschen.

Wem die Steppe der mongolischen Nomaden zu ruhig ist, der könnte am Indien-Stand (Halle 5.2) sein Glück finden. Dort ist alles „Bollywood“ – inklusive Tanzkursen am Samstag und Sonntag. Außerdem gibt‘s täglich Yoga-Stunden und die Möglichkeit, sich Henna-Tattoos malen zu lassen.

Abenteuerhungrige sollten ihren ITB-Besuch auf Samstag legen, den offiziellen Abenteuertag: Auf der kleinen Adventure-Bühne (Halle 4.1b) warten eine Menge interessanter Vorträge. Beispielsweise berichtet Weltumsegler Wilfried Erdmann von seinen mitunter stürmischen Erlebnissen auf den Ozeanen der Erde (12.30 Uhr). Ebenfalls spannend: sich von Reise-Bloggerinnen und deren Berichten für den nächsten eigenen Urlaub inspirieren lassen (Vorträge 14.30 Uhr).

Verpflegung
Wer mit vollem Magen zur ITB kommt ist … selber schuld. Wie immer bieten zahlreiche Anbieter Kostproben von traditionellen Leckerbissen verschiedener Länder. Ja, klar, das gilt auch für traditionelle Getränke. (Es muss ja nicht unbedingt Heineken vom Holland-Stand sein … oder doch?)

Orientierung
Hallenpläne und Ausstellerlisten gibt‘s zum Download auf www.itb-berlin.de. Wer alle Infos auf dem Handy will, lädt sich den „ITB Berlin Mobile Guide“ aus dem App Store oder bei Google Play kostenlos runter.

Die Lokalnachrichten wünschen: Gute Reise!

Wir verlosen 10 Karten für die ITB. Um zu gewinnen schreiben Sie uns bitte unter dem Kennwort „ITB“ den Namen des diesjährigen Partnerlandes. Ihre richtige Antwort senden Sie an die Berliner Lokalnachrichten, Landsberger Allee 24, 10249 Berlin oder an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de.

Einsendeschluss ist der 05. März 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

(Artikelfoto: © S.Guette)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden