SERIENALE – Premiere des Festivals

Am 29. September ist Premiere des Serienale Festivals in Berlin. Bis zum 02. Oktober findet damit das erste internationale Festival statt, das sich ausschließlich auf Serien konzentriert. Neben der Ausrichtung auf die Interessen von Konsumenten wird die Serienale vor allem auch Businessplattform für Branchenangehörige der deutschen und internationalen Serien-Szene sein.

Die Serie ist eines der beliebtesten Medien, in denen große Geschichten erzählt und emotionale Erlebnisse geteilt werden können. Das Film- und Fernsehgeschäft wird zunehmend durch die Entwicklung in der Serienbranche beeinflusst. Vor diesem Hintergrund hat Leonhard R. Müller,  Vorstandsvorsitzender der ASKANIA AG, die Idee angestoßen, in Berlin ein Serienfestival zu etablieren: „Auf allen Filmfestivals wächst der Anteil der Serien, sodass wir uns entschlossen haben, ein Festival ausschließlich für Serien ins Leben zu rufen. Als Standort kam nur Berlin in Frage, wo mit der Berlinale und zahlreichen kleineren Filmfestivals die größten Traditionen bestehen.“

Media.net berlinbrandenburg e.V ist eines der größten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalwirtschaft in Deutschland und unterstützt die Entwicklung der Serienale. Außerdem sind die Contentpartner Moviepilot und Serienjunkies maßgeblich an der Konzeptionierung des Festivals beteiligt.

Breakfast-Panels, Lunch & Network
Im Gegensatz zu vielen anderen Festivals wird die Serienale nicht in Genres unterteilt, sondern in Thementage. Jeder Festivaltag erhält ein Breakfast-Panel, dessen Schwerpunkt den Thementag einleitet. Geplant sind Panels zu den Themen „Series Music“, „Productplacement“, „Synchron“, „Förderung“ und „Trends & Innovation“. Vorgestellt und diskutiert werden hier neue nationale und internationale Serien aus dem linearen TV sowie aus dem Pay-TV und Streaming-Video-On-Demand Segment. Zum Start der Serienale am 29. September ist ein großes Lunch & Network auf BeachMitte am Nordbahnhof in Berlin vorgesehen, auf dem sich Branchenprofis und geschäftlich Interessierte über Marken, Serien und Netzwerke austauschen können. Für dieses Netzwerktreffen kann sich auf der Webseite der Serienale angemeldet werden.

9 Locations, viele Unterstützer
Die Serienale findet nach derzeitigem Stand an neun Standorten, verteilt über Berlin statt. Diese sind der Zoo Palast, das UCI Colosseum, BABYLON, das Kino im Shoppingcenter Alexa, Dussmann, die Crowne Plaza Berlin City Centre, BeachMitte, SATURN im Europa Center und SATURN amAlexanderplatz. media.net berlinbrandenburg e.V, Moviepilot und Serienjunkies sowie viele Weitere gehören zu den Unterstützern der Serienale.
Hauptsponsor ist das Logistikunternehmen DHL

Gastgeber des Eröffnungs-Abends ist die Serienale GmbH & das Crowne Plaza Berlin City Centre in  seinem Wilson’s „The prime Rib Restaurant“ mit Ben Niemann – Geschäftsführer Serienale GmbH und Marcus Neuzerling – Deputy General Manager Crowne Plaza Berlin City Centre

VIP-AUSZUG AUS DER GÄSTELISTE

Arthur Abraham, Boxweltmeister
Chris Arend, Schauspieler
Ben Chirwa, Schauspielerin
Werner Daehn, Schauspieler
Barbara Engel, Schauspielerin
Frank Kessler, Schauspieler

Marice Gajda, Schauspieler
Mackie Heilmann, Schauspielerin
Etinne Heimann, Filmproduzent
Ann-Catrin Märzke, Schauspielerin

Alexander Mattheis, Schauspieler
Tanja Neufeldt, Schauspielerin
Philipp Stehler, Society
Julian FM Stöckel, Society
Stephanie Strempler, Schauspielerin
Frank Willy-Wild, Schauspieler

(Artikelfoto:  Eröffnungs PK Serienale, GF Serienale GmbH Ben Niemann © Eric Fritz/Serienale GmbH)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden