Seyran Ateş im Urania-Livestream: Forderung nach einem progressiven Islam

Im Urania-Livestream am 31. Mai um 19:30 Uhr spricht die Autorin, Frauenrechtlerin und Rechtsanwältin Seyran Ateş mit Dr. Manfred Osten über die Gründung der liberalen Ibn Rushd-Goethe-Moschee und ihre Forderung nach einem progressiven Islam.

Seyran Ateş verfolgt mit unermüdlicher Kraft ihre Vision eines progressiven, zeitgemäßen Islam, der mit Demokratie und Menschenrechten vereinbar ist. Mit der Gründung der Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin hat sie ein klares Zeichen gesetzt und verwirklicht einen Islam, in dem Frauen und Männer gleichberechtigt und gleichwertig sind, in der LGBTIQ-Personen und alle Menschen willkommen sind, die ihre Spiritualität leben möchten. Für ihr Engagement wurde Seyran Ateş 2019 mit der Urania-Medaille ausgezeichnet.

Im Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler Manfred Osten wird Seyran Ateş Einblicke in ihr inspirierendes Wirken geben. Und ihr gemeinsamer Bezugspunkt – Goethe und der Islam – wird natürlich auch Platz im Gespräch finden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: https://www.urania.de/livestream-es-ist-zeit-fuer-einen-progressiven-islam

Darüber hinaus bietet die Urania weitere Livestreams und Podcasts an.

Bildnachweis: ©Dorothee Deiss/Seyran Ateş

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

3 × 3 =