Bildband mit historischen Fotos von Ost- und Westberlin – wir verlosen 3 Exemplare

Am 29. November erschien der Bildband „Berlin. Fotografien aus Ost und West 1956 – 1978.“ Der Berliner Fotograf und Stadthistoriker Jürgen Grothe hat seit den 1950er-Jahren seine Heimatstadt porträtiert. Über Jahrzehnte ist Grothe durch ganz Berlin in Ost und West gereist und hat Straßen und Plätze, tägliches Leben und besondere Ereignisse festgehalten. Auch zur Zeit des Mauerbaus und danach hat er sich frei in der Stadt bewegt. Dieses Buch zeigt erstmalig eine Auswahl seiner einzigartigen Bilder.

Reichstag / Mitte

Über den Fotografen

Jürgen Grothe wurde 1936 in Berlin geboren. 1980 wurde er Leiter des Bildarchivs des Landes Berlin in der Landesbildstelle. Hier war er unter anderem verantwortlich für verschiedene Ausstellungen über die Hauptstadt. Darüber hinaus schrieb er als freier Journalist zahlreiche Artikel zur Geschichte Berlins und Spandaus in der Berliner Zeitung, der Berliner Morgenpost und im Spandauer Volksblatt. Er veröffentlichte über 30 Bücher. Seit über 40 Jahren ist er als Dozent an der Volkshochschule Spandau und an der Urania Berlin tätig, wo er sich mit Spandau, Berlin, Potsdam und Brandenburg beschäftigt.

Schloss Köpenick / Treptow-Köpenick

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen . Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Fotografien aus Ost und West“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2019.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Elsengold Verlag

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden