Street-Art-Projekt „THE HAUS“ am Ku‘Damm

Das  ehemalige Bankgebäude am Berliner Kurfürstendamm  bietet anstelle  Leerstand eine  temporäre Galerie THE HAUS, Dank des Projektentwicklers PANDION. Die Initiative bereitet „Berlin Art Bang“  vor, damit  die Galerie im April eröffnet. Das Konzept sieht eine Zwischennutzung des Gebäudes mit über 100 nationalen und internationalen Künstlern aus der Urban Art-Szene vor.

sc_The Haus4„THE HAUS“ ist ein non-profit Kunstprojekt in der Nürnberger Straße 68, das der Kölner Bauträger PANDION als Eigentümer der Immobilie mit ins Leben gerufen hat: „Mit dieser Art und Dimension der Zwischennutzung eines alten Bestandsgebäudes sind wir einer der ersten im Markt. Wir nutzen bewusst die Möglichkeit, solch spannende Kulturprojekte wie ,THE HAUS’ zu unterstützen, weil wir in Berlin nicht nur neuen Wohnraum schaffen, sondern zugleich auch den Zeitgeist der Stadt aufgreifen und fördern wollen“, erklärt Mathias Groß, Niederlassungsleiter von PANDION in Berlin.

Das Konzept von „THE HAUS“ sieht vor, dass jeder Künstler  einen Raum im Bestandsgebäude frei gestalten kann. So entsteht ein Gesamtkunstwerk verschiedenster Stilrichtungen mit Skulpturen, Videoinstallationen, Projektionen, Fotografien und Illustrationen.

„Die Besonderheit liegt nicht nur in der reinen Existenz von ,THE HAUS’, sondern vielmehr in deren Limitation. ,THE HAUS’ wird geschaffen, um es wieder zu zerstören“, erläutert Jörn Reiners von Berlin Art Bang. „Derzeit sind alle teilnehmenden Künstler vor Ort in ,THE HAUS’, um dem leeren Gebäude ein letztes Mal neues Leben einzuhauchen.“ Zwischen Fertigstellung aller Räume und Abriss ist „THE HAUS“ eine temporäre Galerie für alle Kunstinteressierten mitten in der Hauptstadt.

sc_The Haus3Das Bestandsgebäude wird im Juni 2017 mitsamt der Ausstellung abgerissen. In der Folge entsteht auf dem Grundstück ab Herbst das Projekt PANDION THE WEST mit 75 Eigentumswohnungen und zwei Gewerbeeinheiten.

Informationen rund um das Kunstprojekt THE HAUS unter:http://thehaus.de/

 

 

(Artikelfoto: Graffitidosen, Foto:© Thehaus)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden