Verlegung neuer Stolpersteine in Wilmersdorf

Vier neue Stolpersteine hat die Initiative Bundesplatz hat am Dienstag, 2. Juni 2021, in Gedenken an vier ehemalige Bewohner an der Bruchsaler Straße in Wilmersdorf vor den einstigen Wohnhäusern der Opfer des Nazi-Regimes verlegt.

Gedacht wird damit Martha Ullmann (1887-1943) sowie an alle Familienmitglieder der Familie Markus: Vater Kurt Markus (1894-1943), seine Frau Hertha Markus (1902-1943) und deren vierjähriger Sohn Berl Markus (1939-1943). Sie alle wurden nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.

Die Stolpersteine wurden von zahlreichen Mitgliedern, Nachbarn, Bürgern, Firmen und Organisationen gespendet.
Weitere 20 Stolpersteine werden am Freitag, 4. Juni 2021, am Bundesplatz in Wilmersdorf verlegt. Die Verlegung beginnt um 12 Uhr am Haus Nr. 1 neben dem Café Wolkenstein.

Mehr Informationen unter berlin.de und initiative-bundesplatz.de und stolpersteine.com

Bildnachweis: BACW

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

17 − 1 =