trial & error Kulturlabor und Die Superarmen helfen Bedürftigen

Gut gefülltes Lastenfahrrad. ©Die Superarmen / trial & error Kulturlabor
Gut gefülltes Lastenfahrrad. ©Die Superarmen / trial & error Kulturlabor

Die Ausgabestellen der Tafel von Laib und Seele“ sind wegen der Corona-Krise größtenteils geschlossen. Zu Recht, keiner soll vorsätzlich gefährdet werden. Nun wissen aber viele Kunden der Tafel nicht, woher sie preiswerte Lebensmittel bekommen. Ihr Geld reicht einfach nicht dafür, sich gesund zu ernähren – darum gehen sie schließlich zur Tafel!

Die Superarmen und das trial & error Kulturlabor aus Neukölln hatten die Idee, diese Leute zu versorgen. Leider machten die meisten Geschäfte nicht mit. Nach einigem hin und her konnten sie am Donnerstag, den 26. März 2020, doch noch ein paar Leute mit Obst und Gemüse eines Geschäfts unterstützen.

Wolfgang Retzlaff von den Superarmen mit Lastenfahrrad
Wolfgang Retzlaff von den Superarmen mit Lastenfahrrad.

Die Helfer wollen der Tafel keine Konkurrenz machen, nur eine Lücke füllen, bis alles wieder wie gewohnt läuft. Von daher würden freuen sie sich, wenn mehr Läden mitmachen. Das Neuköllner Bezirksamt unterstützt sie bereits mit Lastenfahrrädern der Initiative „Schön wie wir“. Damit können sie die dankbaren Menschen beliefern. Geld nehmen sie keins – ein Lächeln reicht ihnen aus.

Kontakt zu Ansprechpartner Chrissy von den „Die Superarmen“ unter 0157-883 282 83.

Bildnachweis: ©Die Superarmen / trial & error Kulturlabor

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden