Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim: Tiger Diego und Heike beziehen neue Anlage

Tiger Diego und Heike in ihrer neuen Anlage im Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim.

Nach drei Jahren Bauzeit zogen am 23. Mai die beiden Tiger Diego und Heike in ihre neue Anlage. Der Bau der neuen Unterbringung begann im Jahr 2017. Für den Rohbau der knapp 1.200 Quadratmeter großen Anlage zur Unterbringung des „Landes-Tigers“  wurden Mittel des Landes Brandenburg eingesetzt. Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer des Wildkatzenzentrums legten in mühevoller Handarbeit die Bade- und Filterteiche, Geländestruktur sowie Bepflanzung an. Den Tigern stehen eine große Außenanlage mit Badeteich, eine Nachtanlage und zwei Innenräume zur Verfügung. Letzte Arbeiten, vor allem am Tigerhaus, sind noch zu erledigen.

Für den Umzug wurden beide Tiger, die bisher in einer der Schneeleopardenanlagen lebten, narkotisiert. Acht starke Helfer waren nötig, um den circa 200 Kilogramm schweren Diego anzuheben. Für die deutlich leichtere Tigerkatze waren sechs Personen nötig. Nach Aufhebung der Narkose war Heike schnell auf den Beinen. Diego ließ sich mehr Zeit. Beide haben den Umzug gut überstanden und am nächsten Morgen wurden die Pfleger mit Freuden am Gitter begrüßt. Über die letzten Wochen haben die beiden ihr neues Zuhause erkundet.

Exklusive Führungen

Anlässlich der Eröffnung des Geheges bietet das Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim zehn exklusive Tiger-Touren an. Sie beinhalten eine 60-minütige Führung rund um das Thema Tiger, inklusive Rundgang auf der Tigerfreianlage, Teilnahme an der Fütterung von Tiger Diego durch das Gitter, Gruppenbild mit Tiger Diego und Unikat 10×10 cm Leinwand von einem originalen Diego-Fußabdruck. Die Kosten für eine Führung mit maximal vier Personen betragen 500,- € und kommen ausschließlich der Versorgung der Tiger zugute. Neben weiteren Kosten für die Versorgung und Betreuung fressen die beiden ausgewachsenen Tiger pro Tag ca. 9-13 kg Fleisch. Eine Anmeldung wird per E-Mail unter info@wildkatzen-barnim.de erbeten.

Tiger such noch Paten

Sowohl Diego als auch Partnerin Heike suchen noch nach Paten. Eine Tierpatenschaft beinhaltet eine persönliche Urkunde, auf Wunsch die Namensnennung auf unserer digitalen Patentafel, vier Erwachsenen-Tickets für VIP-Führungen sowie den jährlichen Fotokalender. Eine Patenschaft für eines der Tiere beträgt 3.000,- € jährlich oder das Doppelte für Unternehmen, die eine Tafel mit ihrem Logo am Gehege anbringen dürfen. Weitere Unterstützungsmöglichkeiten bestehen in der Übernahme einer Futterpatenschaft oder der Erfüllung eines Wunschs von unserer Wunschliste.

Über das Felidae Wildatzen- und Artenschutzzentrum Barnim

Findel-Tiger Diego wurde 2015 als wenige Tage altes Jungtier vor der Tierarztpraxis von Dr. Doris Tesch in einem Karton ausgesetzt. Im Felidae Wildatzen- und Artenschutzzentrum Barnim fand der Landes-Tiger ein Zuhause. Partnerin Heike kam aus dem Olmense Zoo in Belgien, um dem Kater Gesellschaft zu leisten. Da es sich bei Diego wahrscheinlich um einen Mischling aus mehreren Tigerunterarten handelt, ist eine Zucht der beiden nicht vorgesehen.

Das Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim entstand 1998 aus einer privaten Initiative des Tierarztes Renato Rafael. Die private Sammlung von seltenen und bedrohten Groß- und Kleinkatzen ist seit 2015 im Rahmen von Führungen für die Öffentlichkeit zu besichtigen. Heute beherbergt die Einrichtung ca. 70 Tiere aus 25 Arten und Formen mit einem Schwerpunkt auf Katzen- und Marderartige.

Tiger Diego auf seiner neuen Anlage im Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim

Bildnachweis: ©Felidae Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Barnim

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

sechzehn − 9 =