Musical erinnert zum 40. Todestag an Elvis

Er war und bleibt das Idol – der „King of Rock’n’Roll“ auch wenn sich nun zum 40. Mal  Elvis Presleys Todestag am 16. August jährt.  Eine Erinnerung  und Ehrung mit „ELVIS – Das Musical“ ist vom 17. August bis 3. September im Estrel Berlin zu erleben.

Die Fans und Musicalbegeistern können sich auf eine musikalische Reise durch das Leben des Superstars freuen.Hauptdarsteller Grahame Patrick begeisterte bisher mehr als 500.000 Zuschauer als Elvis. Nahezu alle Hits – auch „Love me tender“ oder „Are you lonesome tonight“- reihen sich in dem Musical aneinander.  Zusätzlich  werden verschiedene Stationen seines Lebens in dem zweieinhalbstündigen Live-Event mit Gesang und aufwändigen Choreografien dargestellt, während auf Leinwänden Aufnahmen aus dem Leben des Entertainers gezeigt werden.

sc_estrel_sic_elvispresley__ Foto_ Copyright_AndreasFriese38Seine Authentizität erhält das Musical auch durch die Einbindung von Wegbegleitern des King. Ed Enoch, Leadsänger des „The Stamps Quartett“, der von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten mit Elvis Presley auf der Bühne stand, begleitet mit seinen „Stamps“ musikalisch die Show. Ebenfalls mit dabei: Elvis‘ früherer Tour-Manager und Konzertfotograf Ed Bonja. Er unterstützte Showproduzent Bernhard Kurz bei der Entstehung des Musicals mit seinem Insider-Wissen und präsentiert seine Elvis-Fotografien im Foyer des Theaters.

„ELVIS – Das Musical“
17. August bis 03. September 2017 im Estrel Berlin
Mi, Do, Fr und Sa 20.30 Uhr, So 19 Uhr

Infos: 030 6831 6831 und www.stars-in-concert.de

 

 (Artikelfoto: Estrel, Elvis Presley, Fotos:© AndreasFriese)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden