Miniatur-Wunderland verabschiedet das Virus-Jahr 2020 mit einem Feuerinferno

In zwei Tagen beginnt ein neues Jahr und wie gerne würden wir Corona endlich aus unserem Leben verbannen. Den Virusbefall auch im Miniatur-Wunderland sichtbar zu machen, war anfangs nur verrückte Idee, aber nach und nach haben alle mitgebaut.  Aus über 100.000 Streichhölzern und Wunderkerzen wurden riesige Coronavirus-Kugeln. Aber kann man die im Miniatur Wunderland überhaupt anzünden, ohne dass das Wunderland schwer beschädigt wird?!

Entstanden ist ein spannender Film über den Abschied von Covid-19

Plötzlich tauchen im Nebel im ganzen Miniatur Wunderland die übergroßen Kugeln auf und einerArt Jahresrückblick beginnt, in dem gezeigt wird, was die kleinen Wunderländer durchstehen mussten. Der Film soll eine hoffnungsfrohe Botschaft für das Jahr 2021 sein und Covid-19 zu Staub machen – zumindest symbolisch…

 

Es ist die Botschaft, die alle für das neue Jahr gebrauchen könnten. Nicht nur für das Wunderland wäre es so wichtig, dass im Laufe des nächsten Jahres wieder Normalität einkehrt und die Besucher wieder eintreten können.

Nur zur Sicherheit der dringende Appell nicht nur an Kinder und Jugendliche: BITTE NICHT NACHMACHEN!

Bildnachweis: @Miniatur-Wunderland Hamburg

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

1 × fünf =