Autoaufbereitung, Autoinnenreinigung und vieles mehr – die besten Tipps

Autopflege und Autowäsche / Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Eine Autowerkstatt mit Qualität führt eine Vielzahl an Arbeitsschritten aus, bis das Auto fast wieder im Glanz eines Neuwagens erstrahlt. Die Bandbreite der Autopflege und der vollständigen Autoaufbereitung reicht von außen nach innen und von oben nach unten. Als Basis steht zuerst das Waschen des Autos im Mittelpunkt. Die vielen unterschiedlichen Materialien müssen mit effektiven und gleichzeitig sanften Methoden und Mitteln bearbeitet werden. Die Fachkräfte der Autopflege wissen, wie sie vorgehen müssen. Sie folgen stets der Devise, mit so wenig wie möglich so viel wie notwendig zu erreichen.

Bleibende Sauberkeit durch professionelle Autoaufbereitung

Das äußere Erscheinungsbild ist einer der wichtigsten Ansprüche, die an eine Autoaufbereitung gestellt wird. Älterer Lack wird mit der Zeit oft stumpf und unansehnlich. Mit einer ausführlichen und gründlichen Autopolitur mit der Hand arbeiten viele Teams in der Autopflege Branche. Wer schon einmal selbst auf einer Karosserie poliert hat, weiß, welche Bedeutung die Handarbeit und dem richtig rotierenden Druck zukommen. Bei einer professionellen Autoaufbereitung werden in mehreren Durchgängen allerfeinste und mikroskopisch kleine Kratzer aufpoliert. Sie sind im Einzelnen nicht sichtbar, trüben aber das Gesamtbild der Lackierung. Nach der Fahrzeugaufbereitung bildet das Wachsen der Oberfläche den Abschluss. Der Wachsfilm erzeugt den bekannten Lotuseffekt, der Flüssigkeit perfekt abperlen lässt. Mit einer Nanoversiegelung bieten verschiedene Autopflege Dienstleister eine dauerhafte Alternative an, bei der dieser Effekt verstärkt wirkt.

Reinigung der Felgen, Kühlergrill und Co

Ohne Fragen haben Felgen und Kühlergrill und gegebenenfalls Schürzen einigen Schmutz auszuhalten. Insekten und Straßenstaub, Streusalz und Bremsstaub, Flugrost und Teer prallen nicht nur auf. Sie brennen sich teilweise regelrecht in die Oberfläche ein. Bei einer Autoaufbereitung werden

die Spuren mit materialverträglichen Mitteln entfernt. Dazu kommen mechanisch wirksame Methoden wie Bürsten und Schrubben mit den idealen Werkzeugen. Mit einer professionellen Autopflege erhalten das „Gesicht“ und die „Füße“ des Fahrzeugs wieder einen einwandfreien „Teint“. Gerade bei hochwertigen Schmuckfelgen steht und fällt die optische Wirkung mit deren Erhaltungszustand. Hier helfen oft nur spezielle Chemikalien, die exakt dosiert eingesetzt werden müssen.

Innenreinigung Innenauskleidung, Fußmatten und Polster

Im Innenraum eines Autos kommen viele Dinge zusammen. Fettflecken vom letzten Eisgenuss der Jüngsten auf der Rückbank, widerspenstige Haare von Hund und Katze, muffiger Geruch vom Einsteigen mit nassem Schuhwerk und andere Dinge. Zu einer professionellen Autopflege gehört auch die Beseitigung aller dieser Gerüche und Schmutzspuren auf den Polstern, den Fußmatten, dem Innendach, den Holmen und Türinnenverkleidungen. Bei einer Autoinnenreinigung wird jedes Textil und andere Material entsprechend der Verträglichkeit einzeln gereinigt. Spezialsauger ziehen auch aus der letzten kleinen Ritze Krümel und Staubflusen. Im Bedarfsfall müssen Nasssaugen und Shampoonieren helfen. Nach einer Autoaufbereitung ist der Innenraum nicht nur sauber, es riecht auch wieder frisch. Und nach dem Personenraum wird unter der Kofferraumklappe nach dem Rechten gesehen.

Armaturen und Bedienungselemente

Es ist fast nicht zu zählen, wie viel tausende Male Bedienungselemente benutzt werden müssen. Fahrzeugaufbereitung heißt auch, Knöpfe, Lenker, Regler, Schaltknüppel und alle anderen Instrumente zu reinigen. Das praktische Cockpitspray ist nur eines der Hilfsmittel, welches oft bei professionellen Autoaufbereitungen die Details Stück für Stück aufarbeitet. Fingerfett wird mit passenden Reinigungsmitteln aufpoliert. Optische Instrumente erhalten wieder einen klaren Durchblick.

Lüftungsschlitze verlieren abgelagerten Staub und auch die Gurte werden bei Autoaufbereitungen im Innenraum nicht vergessen. Für Fahrzeuge, in denen geraucht wird, gibt es besondere Verfahren, um Nikotinablagerungen einschließlich des Geruchs zu beseitigen.

Scheiben, Türdichtungen, Stoß- und Zierleisten

Bei erfahrenen Autoaufbereitungen werden ebenfalls Spiegel und Scheiben mehr als gründlich gereinigt und auf Vordermann gebracht. Schlieren freie Durchsicht ist nach der vollführten Autopflege selbstverständlich. Abgelaufene und veraltete Mautaufkleber werden auf Wunsch rückstandslos abgelöst. Ein wichtiger Teil der Autoaufbereitung ist das Reinigen und die Pflege der Türdichtungen, diese werden oftmals ausgetauscht oder elastisch und geschmeidig gemacht.

Damit werden mögliche Schlitze, die nach außen führen, geschlossen, was Wasser und Geräusche außerhalb der Fahrgastkabine hält. Die Türen schließen wieder besser und leiser. Sind ausgeblichene Stellen vorhanden, lassen sie sich bei einer Autopflege nachfärben. Diese Gründlichkeit kommt nicht nur der Zufriedenheit und dem Komfort des aktuellen Besitzers entgegen, sondern erhöht zudem den erwartbaren Wiederverkaufswert signifikant.

Bildnachweis:  CC0 via pixabay.com

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden