Das Berlin-Buch – nicht nur für Berliner

Das Buch, „Ick kieke, staune, wundre mir“, zeigt die letzten zwei Jahrhunderte, die Berlin in all seine Facetten durchlebt hat. Authentisch. Nicht nur lustig.

Es ist eine erste dokumentarische Anthologie in berlinerischer volksnahen Sprache. Über 250 Gedichte – von 1830 bis heute sind in dem Buch enthalten. Damit ist eine Berliner Kulturgeschichte  entstanden, die vom preußischen Selbstbewusstsein über den Klassenkampf der Goldenen Zwanziger, den Jahren im Krieg, in denen vielen Autoren allein die Mundart als Stück Heimat blieb,  bis zu den  Jahren der deutsch-deutschen Teilung und deren Überwindung aufzeigt.

In  Berliner Mundart, der „Berliner Schnauze“ wird das Leben beschrieben.Was mit Adolf Glaßbrenners Eckensteher anfing, wurde von Theodor Fontane, Erich Mühsam und Max Herrmann-Neiße aufgegriffen. Kurt Tucholsky entpuppte sich als Meister des mundsprachlichen Gelegenheitsgedichtes und Erich Weinert berlinerte noch aus dem Exil gegen die Nationalsozialisten an. Eine Mundart wurde hoffähig und manchmal auch frech und obszön.

1_Cover_Extradruck_Ick-kieke-staune_300dpi (2)All das gesammelt und ediert von Thilo Bock, Wilfried Ihrig & Ulrich Janetzki

Thilo Bock, 1973 geboren in Berlin, ist Autor und regelmäßiger Gast und Gastgeber auf den Lesebühnen Berlins.
Wilfried Ihrig, geboren 1953, ist Literaturwissenschaftler.
Ulrich Janetzki, geboren 1948, ist Literaturwissenschaftler. Er leitete bis 2014 das Literarische Colloquium Berlin.

Insgesamt ein Buch, das auf dem Weihnachtstisch für alle, die Berlin lieben, nicht fehlen sollte.

Gewinnspiel: Die Berliner LOKALNACHRICHTEN verlosen 3 Bücher. Um zu gewinnen, senden Sie uns bitte unter dem Kennwort „Ick kieke, staune, wundre mir“ die Antwort auf die Frage: Wie viel Gedichte umfasst ca. der Band? Die richtige Antwort senden Sie bitte per Mail an gewinnen@berliner-lokalnachrichten.de. Einsendeschluss ist der 22. Dezember 2017.
Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet.

 

 (Artikelfoto: Coverausschnitt „Ick kieke, staune, wundre mir“, Foto ©:die-andere-bibliothek.de)

 

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden