Kultkneipe „Ständige Vertretung“ am BER seit 18. Juni wieder geöffnet

Nach dem Lockdown startet der Flughafen BER wieder durch. Mit Ferienbeginn rechnet die Flughafengesellschaft mit einer deutlichen Belebung der Flugbewegungen. Die Wöllhaf-Gruppe öffnet ihr 167-Plätze-Restaurant Ständige Vertretung »StäV« am 18. Juni 2021 wieder. Das Restaurant ist eines der größten Gastronomieangebote im Sicherheitsbereich des BER. Die Berliner Kaffeerösterei bietet seit 13. Juni wieder Service am Tisch.

»Wir freuen uns, dass mit dem Beginn der Ferienzeit der Flughafen wieder durchstartet. Alle Mitarbeiter bei Wöllhaf sind hochmotiviert, die Passagiere mit unseren kulinarischen Angeboten begrüßen zu können« erklärt Jörg Rösemeier, Geschäftsführer der Wöllhaf- Gruppe kurz vor der Wiedereröffnung der Ständigen Vertretung. Schon in der vergangenen Woche habe man eine Belebung des Geschäfts beobachten können. »Wir sind bereit für den ersten Feriensommer am BER.«

Zum Namensgeber des Flughafens »Willy Brandt« passt die »Ständige Vertretung« – kurz »StäV« – die mit 167 Sitzplätzen den Marktplatz auf Ebene 1 beleben wird. Das Politik- Kneipenkonzept verknüpft die dynamische Hauptstadtregion mit der Regierungszentrale in der Mitte Berlins mit dem gemütlichen Charme des beliebten Treffpunkts für Politik, Medien und Prominenz am Schiffbauerdamm mitten im Regierungsviertel. Kölsch, rheinländische und Berliner Spezialitäten werden auf der Getränke- und Speisekarte zu finden sein. Mit 167 Sitzplätzen ist die »StäV« eines der größten Gastronomieangebote im Sicherheitsbereich des BER.

Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

18 − elf =