Verführung zu einem AusFlug nach Turin

Schon der kurze Direktflug  von Berlin nach Turin mit Blue Air verführt, sich auf das Abenteuer „Unbekanntes Turin“ einzulassen. Eine perfekt neue Möglichkeit für eine Städtereise mit Erwartungen auf nachhaltige Eindrücke und eventuelle Überraschungen.

Riecht die Stadt tatsächlich nach Schokolade und Kaffee oder ist Turin, bekannt als FIAT-Stadt, Industriestadt? Längst agiert FIAT außerhalb der Stadt, im Industriegürtel ansässig  und noch weit vor der Olympiade 2006 entwickelte die ehemaligen Hauptstadt Italiens mit der Wertschätzung all seiner Kulturgüter ein komplexes, neues  Stadtkonzept.

Kunst vor den Zwillingskirchen33

Erhaben und stolz präsentiert sich jetzt die ehemalige Residenzstadt. Sie überrascht mit ihrer einladenden Gesamtheit und macht sie dadurch so sympathisch. Da hinterließen das Königshaus der Savoyer aus dem 17. Jahrhundert geschichtsträchtige und monumentale Residenzen, wie z.B. Palazzos Reale, Carignano und Madame, die Kirchen San Lorenzo (mit dem Grabtuch)und Superga als barocke Meisterwerke, aber auch große Platanenalleen, Plätze und Parks, wie den Parco del Valentino. Der Eindruck angenehm, großzügig und sauber trifft nicht auf jede historische Altstadt zu, aber auf Turin. Hier bummelt man im wahrsten Sinne des Wortes, entschleunigt, unter den 18 Kilometer langen Arkadengängen, durch die Parks oder am Po entlang. Und immer wieder unterliegt man der Verführung der vielen Kaffeehäuser.

In den Schaufenstern türmen sich verlockende Torten, Konfekts und Schokoladen-Kreationen und es reicht nicht, sie nur zu betrachten. Man muss dem Duft folgen und eintreten. Unbedingt, denn nur so erfasst man- umringt von Turinern, die ihren Espresso trinken – den Flair dieser Stadt. Nennen wir es Glück, den Kaffeehausstopp im „Torino“. Mit Blick über den bronzefarbenen Bullen im Fußboden –  denn dieser bringt Glück, sagen die Turiner – schaut man auf das Denkmal von Emanuele Filiberto. Diesen Namen sollte man sich merken, denn er war der derjenige, der 1560 den Kakao nach Turin brachte und somit die Erfindung eines der schmackhaftesten Getränke überhaupt, der Schokolade, ermöglichte. Der Beginn für die Schokoladen- und Kaffeehauskultur in Turin. Edles Inventar, große Spiegel und prunkvolle Lüster finden sich auch in den in den 14 weiteren historischen Kaffees, die sich wie eine Perlenkette unter den Bögen der Arkaden aneinander reihen.

Schon fast kein Geheimtipp mehr ist ein Besuch des Kaffees Al Bicerin. Das Tradtionsgetränk der Turiner „Bicerin“ wurde hier schon Ende des 8. Jahrhunderts kreiert. Man kann das Originalgetränk einfach nur in der entzückenden Kaffeehausstube rundum genießen, wenn durch sahnigen Milchschaum der Mix aus superaromatischem Kaffee und herbsüßer Schokolade fließt und alle Geschmackssinne aufwallen…

 

Beim Thema Geschmackssinn benötigen auf alle Fälle die jungen Turiner Aufmerksamkeit. Wein gehört zu Turin, zum Piemont und Luca Balbiano hat in dritter Generation die Weinproduktion seiner Familie übernommen. Mit modernen Produktionsumstellungen und innovativen Ideen produziert er regionalen Sekt, Rosé, -Rot- und Weißweine, von denen einige Auszeichnungen tragen.


Oder das von jungen Leuten geführte Birrificio La Piazza, das in eigener Produktion seit über zehn Jahren Biere herstellt. Sicher eine Herausforderung in einer Weingegend, aber die Turiner, Studenten und Touristen trinken die unterschiedlichen hausgemachten Sorten von Bitter- oder Blond Ale ebenso gern wie den Doppelbock und genießen in seinem Restaurant oder Biergarten z.B. den Fleischspieß mit Biersauce.  Es ist spannend und begeisternd, wie die jungen Turiner neue Ideen entwickeln – auch in der Kombination mit der Tradition. Turin fehlt ein umfassender Schlemmerguide, aber einige kulinarische Tipps mit appetitlichen Highlights seien noch genannt. In der sich entwickelnden In-Szene zwischen dem Stadtfluß Po und Hauptbahnhof  z.B. das Fischrestaurant La Gallina Scnnata, dasVitel Etoné, mit seinen regionale Spezialitäten oder das moderne Slowfastfoodrestaurant M** Bun, das die ausschließlich regionaler Produkte verarbeitet und einen sozialen Anspruch für seine Mitarbeiter lebt. Wem das alles noch zu gewöhnlich erscheint, der kann sich auf eine Turiner Schlemmertour mit einer Straßenbahn-Stadtrundfahrt begeben oder aber auf eine nächtlich Magic Tour.

Die weiße und die schwarze Magie Turins, mit Engeln und Teufeln sowie Geschichtchen, u.a. zu den Freimaurern, sind so spannend, dass hierbei nicht ans Essen gedacht wird. Ein Muss für Fussballfans ist der Besuch der tragischen Unglücksstelle, wo am 4. Mai 1949 auf dem Rückflug von Portugal 18 Nationalspieler von AC Turin auf dem Hügel der Suiperega abstürzten. Wer in Turin hoch hinaus will, kann das auf dem 168 m hohen Turm, dem Wahrzeichen der Stadt.  Belohnt wird man mit einer perfekten Aussicht über gesamte Umgebung von Turin.  Die architektonische Kombination aus Turm und Pavillion des Architekten Alessandro Antonelli beherbergt über fünf  Stockwerke das in der ganzen Welt beachtete Kinomuseum mit unterschiedlichen Themen und über 9000 Exponaten zum Thema Film.

Ein Besuchtipp nicht nur für schlechtes Wetter, wie  überhaupt alle Museen in Turin mit besonderen Exponaten einladen.  Vorteilhaft für Turinbesucher die Turin- und Piemont Card, die freie und ermäßigte Eintritte für bis zu 5 Tagen gewährt.
Diese Stadt hinterlässt begeisterte Eindrücke: als Stadt der Sehenswürdigkeiten und des Shoppings, des Weins und der Kulinarik, als Autostadt mit seinem FIATmuseum und als Fußballstadt von Juventus mit dem modernen Stadion. Turin,  die Stadt für Genießer und Entdecker –  für Jeden ein (noch) italienischer Geheimtipp, nicht nur für ein Wochenende.

BLN wünscht eine erlebnisreiche Zeit in Turin und einen guten Flug.

Infos:

Anreise:

Die Piloten von Blue Air  sind begeistert von der Haupstadt des Piemont
Die Piloten von Blue Air sind begeistert von der Haupstadt des Piemont

Direktflug Blue Air  Berlin Turin und zurück
3 x wöchentlich,   Flugdauer 1 Std 40 min.
ab Berlin Montag & Mittwoch 21.15 Uhr, Freitag 17.20 Uhr
ab Turin  Montag & Mittwoch 18.50 Uhr, Freitag 13.15 Uhr

Innerstädtischer Verkehr & Tour:
öffentliche U- Bahn, Busse, Straßenbahnen
Risticolor tram – Straßenbahn-Stadtrundfahrt mit Verkostung, Tel. +39 011 5764750-733 Bahn
Somewhere Tours & Events, Via Giovanni Botero 15, Tel. +39 011 6687013
Zahnradbahn Sassi-Superga

Turismusbüro & Guide:
Turismo Torino, Piazza castello 161, Tel. +39  011 535181, www.turismotorino.org
Elena  Azetova Blank Tel. +39 011 347 2415823

Übernachten:

Grand Hotel Sitea erwartet direkt im Zentrum von Turin seine Gäste
Grand Hotel Sitea erwartet direkt im Zentrum von Turin seine Gäste

Grand Hotel Sitea, Via Carlo Alberto 35, Tel. +39 011 5170171
Sehr schönes Hotel, mit großem abwechslungsreichem  Frühstücks-Büfett und kleinem Hausgarten. Direkt im Stadtzentrum, von hier aus ist alles zu Fuß erlauf bar.

Essen & Trinken:
Al Bicerin, Piazza della Consolata 5, Tel. +39  011 4369325
Birrificio La Piazza, Via die Mille 20/b, Tel. +39  011 020
Cantine Balbiano , Corso Vittoria E., Tel. +39 011 9434241
La Gallina Scannata, Via Saluzzo25/F, Tel. +39 011 650 5723
Le Vitel Etonnè, Via  San Francesco da Paola 4, Tel. +39 011 8124621
M**Bun, Corso Siccardi 8/A angolo via Cernaia, Tel. +39 011 5617079
OPPOSTO ristorante cocktail house, Piazza Vittorio Vento 1, Tel. +39 0118120744
VIGNA DELLA REGINA, Strada S. Margherita, Tel. +39 011 819 4484
Shoppen:
Überall unter den 18 km langen Arkaden von Turin und darüber hinaus.

Must see:

Basilika-und-Krypta mit Grabmaelern der koeniglichen Familie
Basilika-und-Krypta mit Grabmaelern der koeniglichen Familie

Basilica di Superga
Duomo di San Giovanni
Mole Antonelliana mit Museo Nazionale del Cinema
Museo Egizio
Pallazzo Madame
Pallazzo Reale
Parco del Valentino
Porta Palazzo MarktInfo:

Turismo Torino, Piazza castello 161, Tel. +39 011 535181, Fax 530070, www.turismotorino.org.

(Artikelfoto: Flughafen Berlin Tegel, Fotos ©: P. Gütte,G . Berndt)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden