Album der Sparks zum Musical-Film „Annette“ zu gewinnen

für ihr Album zum Musical-Film „Annette“ mischen die amerikanischen Art-Pop-Pioniere SPARKS ihren legendären Sound mit neuen Farben und präsentieren eine große Elektro-Pop-Oper. Das Album ist ein Beleg für die Innovationskraft des Duos, der Brüder Russell und Ron Mael, die auch nach über fünf Jahrzehnten auf der Bühne und 25 Alben noch voller Tatendrang stecken.

Ursprünglich hatten Sparks „Annette“ als ein Konzeptalbum geplant und geschrieben. Nach einem Treffen mit dem französischen Regisseur Leos Carax im Jahr 2013 ist daraus allerdings ein Musical-Film entstanden. Die Texte für die 15 Songs dieses einmaligen Gesamtkunstwerks wurden von SPARKS zusammen mit Regisseur Leos Carax geschrieben. Als Gastsänger sind die Hauptdarsteller des Films – Oscar-Gewinnerin Marion Cotillard, Adam Driver und Big Bang Theory-Star Simon Helberg – auf dem Album zu hören.

Über diese außergewöhnliche Zusammenarbeit sagen SPARKS: „Ursprünglich hatten wir „Annette“ als ein neues Sparks-Album konzipiert, das eine zusammenhängende Geschichte erzählt, die aus drei Hauptfiguren und einem Ensemble besteht, das klein genug ist, um diese „Oper“ auch live auf Tournee zu präsentieren. Die Musik und die Texte des Albums waren eigentlich schon fertig, als es mit dem Projekt erst richtig losgehen sollte.

Wir hatten Leos [Carax] in Cannes getroffen und fühlten direkt eine große Verbundenheit, also schickten wir ihm die Musik von „Annette“ zu ohne irgendetwas zu erwarten und einfach um ihm zu zeigen, was Sparks gerade macht. Und siehe da, er antwortete, dass ihm das Album wirklich sehr gefiele und er es gerne als sein nächstes Projekt in Betracht ziehen würde.  Wir waren total überrascht und hocherfreut über seine Reaktion. Als Fans von Leos Arbeit zu erfahren, dass er bei einem Film von uns Regie führen würde, hätten wir uns nicht träumen lassen.“

Annette-Regisseur Leos Carax fügt hinzu: „Ich entdeckte Sparks, als ich etwa 14 war – ich habe das Album „Propaganda“ in einem kleinen Plattenladen in La Défense [Paris] gestohlen, weil mir das Cover so gefiel. Nicht lange danach sah ich sie live im Olympia in Paris. „Propaganda“ und das Folgealbum „Indiscreet“ sind seitdem Teil meines Lebens. Ihre Songs gehören zu den fröhlichsten Liedern, die ich kenne, obwohl sie stellenweise auch sehr ergreifend sind.  Für mich ist die Musik von Sparks wie ein Zuhause aus der Kindheit, aber eines ohne Geister. Ohne sie hätte ich nie gemacht, wovon ich seit meinen Anfängen im Film geträumt habe: einen „Film in Musik“.“

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 5 Alben. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Sparkas“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2021.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Sony Classical

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

19 + neunzehn =