Buch „Vom kleinen Eisbären, dem es zu warm geworden ist“ – wir verlosen 3 Exemplare

Obwohl sich die Forscher noch nicht einig sind, ob es aktuell mehr oder weniger Eisbären gibt, als in früheren Jahren gezählt wurden, muss man befürchten, dass sich der Rückgang des Meereieses  negativ auf ihre Nahrungsversorgung auswirkt. Der Grund: Die Jagd nach Robben wird schwieriger, wenn sie nicht an weniger Eislöchern nach Luft schnappen, wo die Eisbären ihnen auflauern, sondern viele Stellen zum Auftauchen haben, weil die Eisdecke an mehr Stellen aufbricht. Trotzdem sind Klimawandel und der Eisbär als dessen Symbolfigur ein großes Thema, mit dem sich auch Kinderbücher wie „Der kleine Eisbär wartet auf den Winter“ beschäftigen.

Autorin Christina Hagn und Illustratorin Julia Patschorke nähern sich dem Thema mit ihrem Vor- und Selbstlesebuch »Vom kleinen Eisbären, dem es zu warm geworden ist« kindgerecht und humorvoll. Sie zeigen, dass es sogar Spaß machen kann, klimaneutral zu leben. Das Kinderbuch wurde mithilfe von rund 100 Leserinnen und Lesern realisiert, die das Buchprojekt mit über 4.000 Euro unterstützt haben.

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 3 Bücher. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Eisbär“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 20. Februar 2020.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©oekom Verlag  / CC0 via pixabay.com

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden