Das Unrecht der Väter: Neue Familien-Saga von Ellin Carsta – wir verlosen 4 Exemplare

Paul-Friedrich von Falkenbach und die Brüder Lehmann stehen für Erfolg. Die drei Freunde haben im Ersten Weltkrieg Seite an Seite gekämpft und eine so enge Verbundenheit, dass sie nun auch ihre Firmensitze zusammengeführt haben und als erfolgreiche Geschäftsmänner zusammen arbeiten. In „Das Unrecht der Väter“ (Tinte und Feder, ET 17.11.2020) – dem ersten Band der neuen Familiensaga von Ellin Carsta steht das Bewahren der Familiendynastien für die Patriarchen an erster Stelle.

Bernried am Starnberger See, 1936: Mitten während der Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen des neuen Firmensitzes, taucht die Tochter eines alten Kriegskameraden auf Gut Falkenbach auf und stellt unangenehme Fragen über die tatsächlichen Umstände des Todes ihres Vaters. Aus Angst, dass alte und gut gehütete Geheimnisse ans Licht kommen, setzen Paul-Friedrich, Wilhelm und Heinrich Lehmann alles daran, die Neugier der Frau im Keim zu ersticken und sie aus Bernried und von der Familie fern zu halten.

Währenddessen breitet sich unaufhaltsam das Regime und die politische Gesinnung der Nationalsozialisten aus, und nicht nur die Familienoberhäupter, sondern auch deren Söhne und freidenkerischen Frauen der Familie müssen sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen.

„Das Unrecht der Väter“ ist der Auftakt zur historischen Falkenbach-Saga von Ellin Carsta, Erfolgsautorin der Bestsellerreihe „Die heimliche Heilerin“.

Über die Autorin

Ellin Carsta ist ein Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt. Die Autorin hat sich mit zahlreichen Veröffentlichungen im historischen Genre einen Namen gemacht, darunter Kurzgeschichten, Anthologien und Romane wie ihre Bestsellerreihe um die »heimliche Heilerin«. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in Norddeutschland.

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 4 Exemplare von „Das Unrecht der Väter“. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Ellin Carsta“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 27. November 2020.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©CC0 via pixabay.com / Tinte und Feder Verlag

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden