Italienische Qualitätsprodukte mit EU-Siegel – wir verlosen 3 x 3 Flaschen Asti DOCG

Kaum eine Küche ist in Deutschland beliebter als die italienische. So gut wie in Italien schmeckt sie allerdings nur, wenn auch erstklassige Produkte in den Topf und auf den Tisch kommen. Aber wie erkennen deutsche Verbraucher die kontrollierte Qualität eines italienischen Produktes? Eine optimale Orientierung bieten etwa die EU-Gütesiegel, die dank strenger Vorgaben und Kontrollen eine hohe und europaweit vergleichbare Qualität garantieren.

Um diese Siegel bekannter zu machen, ist die drei Jahre laufende und von der Europäischen Union kofinanzierte Qualitätskampagne Enjoy European Quality Food (EEQF) nach Italien, Spanien und England nun auch in Deutschland gestartet. Sie soll dafür sorgen, dass Etiketten bewusster gelesen werden und eine Kaufentscheidung nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach der zertifizierten Qualität eines Lebensmittels getroffen wird. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die typisch italienischen Erzeugnisse Provolone Valpadana DOP und Mozzarella STG (Käse), Olio Extravergine d’Oliva Toscano IGP (Olivenöl) sowie Moscato d’Asti DOCG, Vino Nobile Montepulciano DOCG und Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG (Wein bzw. Schaumwein).

In Berlin Charlottenburg, zwischen Kurfürstendamm und Wilmersdorfer Straße, trifft man konzentriert auf ausgewählte Spitzengastronomie. Sie präsentiert sich hier nicht ganz so laut, wie die in Berlin Mitte, aber mit hohem Qualitätsanspruch. Aus gutem Grund fand deshalb der Deutschland-weite Start der Europäischen Initiative für hochwertige  italienische Produkte im Restaurant Alma Mia in der Giesebrechtstraße statt. Hier vereinigten sich gleich nach der Ausführungen zur  Qualitätskampagne Produkt und Küche zu kulinarischen Highlights.

Das war das Menü im Alma Mia

Die EU-Gütesiegel für kontrollierte italienische Produkt-Qualitäten machen dem Verbraucher die Produkte leichter vergleichbar. Das ist das Ziel der Qualitätskampagne  “Enjoy European Quality Food” , die nach Italien, parallel in Spanien England und Polen gestartet ist.

Dolce Vita – es sind eben auch ganz besondere Produkte, die dieses Gefühl hier in Deutschland erlebbar machen.  Deshalb stehen im Mittelpunkt der Kampagne hochwertige, typisch italienischen Erzeugnisse: Provolone Valpadana DOP und Mozzarella STG (Käse), Olio Extravergine d’Oliva Toscano IGP (Olivenöl) sowie Moscato d’Asti DOCG, Vino Nobile Montepulciano DOCG und Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG (Wein bzw.Schaumwein).

Die Experten (v.r.n.l.): Umberto Galli Zugaro, von der European Sommelier Schule, Libero Stradiotti, Präsident des Konsortiums zum Schutz der gU Provolone Valpadana, Marta Battistella, vom DOCG-Konsortium Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore, Wein sowie Alberto Leotti APOT, Verband der Ölproduzenten stellten die Besonderheiten und die Produktentstehung vor.

Verbraucher sollten auf Qualitätssiegel achten

Definierte Qualitätsbezeichnungen an den Produkten sind nicht immer sofort erklärbar, aber es lohnt genauer hinzuschauen. Die Abkürzungen oder drei verschiedenfarbigen runden Gütezeichen auf den Verpackungen geben Orientierung.

g.U. – geschützte Ursprungsbezeichnung (DOP – Denominazione die Origine Protetta)

Das g.U.-Siegel ist gelb-rot und zeigt ein symbolisches Feld in der Mitte. Die Produkte  müssen in einem bestimmten Gebiet nach festgelegten Kriterien erzeugt, verarbeitet und hergestellt worden sein. Der gesamte Produktionsprozess muss dort stattfinden.

g.g.A. – geschützte geographische Angabe (IGP – Indicazione Geografica Protetta)

Das g.g.A.-Siegel in Blau-Gelb und mit Feld-Symbol im Zentrum  legt fest, dass mindestens eine wesentliche Stufe der Produktion im geografischen Gebiet erfolgen muss.

g.t.S. – garantiert traditionelle Spezialität (STG – Specialità Tradizionale Garantita)

Das ebenfalls blaugelbe, im Zentrum aber nur mit gelbem Sternenkranz versehene g.t.S.-Siegel bezieht sich im Gegensatz zu den geographischen Herkunftssiegeln g.U. und g.g.A. auf traditionelle Zusammensetzung und Herstellungsverfahren. Der Produktionsort und die Herkunft der Rohmaterialien müssen lediglich innerhalb der EU-Grenzen liegen.

299 Lebensmittel aus Italien sind herkunftszertifiziert

Seit den 1960er Jahren setzt Italien auf strenge staatliche Kontrollen und führen mit ihren EU-zertifizierten Lebensmitteln und Weinen seit der Einführung der Gütezeichen europaweit die Spitze an: 299 italienische Lebensmittel insgesamt sind mit einem der drei Siegel ausgezeichnet, darunter 167 in der höchsten Kategorie g.U., 130 mit g.g.A. und 2 mit g.t.S.

Die Qualität der Produkte bewährt sich beim Verbraucher. Als einzelnes hochwertiges Produkt oder/und in der Küche bei der Verarbeitung zu hochwertigen Speisen und Menüs. Die kunstvolle Symbiose verschiedener Produkte bewies zu der Qualitätsoffensive “Enjoy European Quality Food” (EEQF) Michael Balbiano, Chefkoch und Inhaber des Restaurants Alma Mia. Er zauberte aus Käse, Weinen und Olivenölen Made in Italia lukullische Gerichte, die auf der Zunge zergingen, u.a. handgeschnittenes Rindertatar mit Olio Extravergine d’Oliva Toscano IGP und Törtchen aus Provolone Valpadana Dolce DOP und Kartoffel auf einer Kürbiscreme und Zabaione mit Moscato d’ASTI DOCG und Panettone.

ASTI DOCG

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 3 x 3 Flaschen Asti DOCG. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Italienische Qualitätsprodukte“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2019.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: @Selina Schrader/©pegü

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden