Neu im Kino: „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ von Dominik Graf

Dominik Grafs Interpretation von Erich Kästners Roman FABIAN oder DER GANG VOR DIE HUNDE war im diesjährigen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin vertreten. Nun kann sich Dominik Grafs Regiearbeit bei der diesjährigen Verleihung des Deutschen Filmpreises am 1. Oktober in Berlin Hoffnungen auf zehn Lolas machen.

FABIAN oder DER GANG VOR DIE HUNDE ist in folgenden Kategorien nominiert: Bester Spielfilm, Beste Regie für Dominik Graf, Bestes Drehbuch für Constantin Lieb und Dominik Graf, Beste weibliche Hauptrolle für Saskia Rosendahl, Beste weibliche Nebenrolle für Meret Becker, Beste Kamera / Bildgestaltung, Bester Schnitt, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild und Bestes Maskenbild.

Berlin, 1931. Jakob Fabian (Tom Schilling) arbeitet tagsüber in der Werbeabteilung einer Zigarettenfabrik und driftet nachts mit seinem wohlhabenden Freund Labude (Albrecht Schuch) durch Kneipen, Bordelle und Künstlerateliers. Als Fabian die selbstbewusste Cornelia (Saskia Rosendahl) kennenlernt, gelingt es ihm für einen kurzen Moment seine pessimistische Grundhaltung abzulegen. Er verliebt sich. Doch dann fällt auch er der großen Entlassungswelle zum Opfer, während Cornelia dank ihres Chefs und Verehrers Karriere als Schauspielerin macht. Ein Arrangement mit dem sich Fabian schwer abfinden kann. Aber nicht nur seine Welt gerät aus den Fugen.

FABIAN oder DER GANG VOR DIE HUNDE basiert auf Erich Kästners 2013 neu betitelten Roman „Der Gang vor die Hunde“ (Vorher: Fabian. Die Geschichte eines Moralisten, 1931), auf dessen Grundlage Regisseur Dominik Graf (DIE GELIEBTEN SCHWESTERN) und Constantin Lieb (ASPHALTGORILLAS) das Drehbuch schrieben.

In den Hauptrollen sind Tom Schilling als Fabian (WERK OHNE AUTOR, OH BOY), aktueller European Shooting Star Albrecht Schuch als Labude (BERLIN ALEXANDERPLATZ, SYSTEMSPRENGER) und Saskia Rosendahl als Cornelia (MEIN ENDE. DEIN ANFANG, WERK OHNE AUTOR) zu sehen. Weitere Rollen übernehmen unter anderem Meret Becker, Michael Wittenborn, Petra Kalkutschke, Eva Medusa Gühne und Elmar Gutmann.

FABIAN oder DER GANG VOR DIE HUNDE ist eine Produktion von Lupa Film GmbH in Koproduktion mit DCM Pictures GmbH und ZDF, in Zusammenarbeit mit ARTE, in Kooperation mit Amilux Film GmbH und Studio Babelsberg AG, mit Unterstützung durch Förderungen vom BKM, DFFF, MBB, MDM und FFF.

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 3 x 2 Kinokarten für „Fabian“. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort „Der Gang vor die Hunde“ an. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 5. September 2021.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Lupa+Film Hanno+Lentz

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

vier × 1 =